Merinowolle wärmt

Warum wärmt Merinowolle so gut?

In der kalten Jahreszeit möchtest du es im Outdoorbereich schön warm und mollig haben? Um diesen gewünschten Wohlfühlzustand zu erreichen, durchsuchst du deinen Kleiderschrank nach passenden Wolltextilien. Wolle ist schließlich der Allrounder, wenn es ums Aufwärmen bei eisiger Kälte geht.

Und wie du bereits weißt:

Funktionswäsche aus echter Merinowolle bleibt bei jeder Witterung angenehm weich, wärmt und zeigt sich stets als zuverlässig trocken.

Wie gelingt es Merinowolle gesund zu wärmen?

Die gute Isolationsfähigkeit von Wolle ist unbestritten. Ebenso verfügt Merinowolle über diesen Vorteil – aber sie kann noch mehr. So bietet sie dank ihrer raffinierten Struktur einen Rundum-Isolationsschutz gegen Hitze und gegen Kälte!

Dazu nutzt Merinowolle ein spezielles Isolationsprinzip, welches für eine beständige sowie gesunde Wärme sorgt. Dies darfst du dir in etwa so vorstellen:

Beim Tragen der Merinowolle-Funktionskleidung im Outdoorbereich erwärmt dein Körper die Luft, welche von außen eindringt. Die vorhandene Kräuselung und eine vorteilhafte wellenartige Struktur der Merinowolle erschaffen Luftkammern, welche deine Körperwärme  auffangen und festhalten.

Luft, dies weißt du bestimmt noch aus dem Physikunterricht, ist ein eher schlechter Wärmeleiter. Darum bleibt die wohltemperierte Luft in den Luftkammern der Merinowolle. Es entsteht somit kein Wärmeverlust nach außen.

Weshalb bleibt die Merinowolle trotz Nässe trocken?

Ob beim Sport oder beim Spaziergang bei Nieselregen: Schweiß und kühles Nass von oben sorgen dafür, dass sich deine Kleidung, je nachdem aus welchem Material sie gefertigt ist, feucht und kühl anfühlt.

Auch hier kommt dir und allen Naturliebhabern sowie Outdoor-Fans die positive Eigenschaft der Naturfaser entgegen – denn Outdoorkleidung aus echter Merinowolle ist in der Lage, fast ein Drittel ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufzusaugen bzw. zu erfassen und sich dennoch trocken anzufühlen.

Merinowolle wärmt auch im feuchten Zustand?

Trotz Nässe trocken und warm? Das ist tatsächlich erklärungsbedürftig, aber es ist ganz einfach, wenn du dir das Wirkungsprinzip der Merinowolle klar machst.

Der Wolle ist es möglich, die aufkommende Feuchte im Innern ihrer Fasern aufzusaugen und im selben Moment beispielsweise nasse Schneeflocken von ihrer Faseroberfläche abzuweisen.

Dadurch haben Nässe und Kälte keine Chance – denn Funktionswäsche, die trocken bleibt, erzeugt nahezu automatisch ein wärmendes Körpergefühl.

Fazit: Komm bitte trocken und warm durch den Winter. Mit Outdoor-Bekleidung aus echter Merinowolle liegst du immer goldrichtig!

Schau gerne in unserem Shop vorbei und bestelle eines unserer Merino Produkte.